Irina Spreckelmeyer

Irina Spreckelmeyer studierte Kostümbild an der Hochschule Hannover und der Universität der Künste Berlin. Von 2013 bis 2017 arbeitete sie regelmäßig mit Regisseur Andreas Kriegenburg und Kostümbildnerin Andrea Schraad zusammen. Sie begleitete unter anderem die Produktionen Sklaven am Deutschen Theater Berlin, Così fan tutte an der Semperoper Dresden, Don Juan kommt aus dem Krieg bei den Salzburger Festspielen, María de Buenos Aires am Theater Bremen, Die Frau ohne Schatten an der Hamburgischen Staatsoper und Der Spieler am Residenztheater in München. 2017 entwarf sie am Schauspiel Frankfurt die Kostüme für Andreas Kriegenburgs Inszenierung von Drei Tage auf dem Land.

Seit 2017 verbindet Irina Spreckelmeyer eine enge Zusammenarbeit mit Opernregisseurin Nadja Loschky. Mit ihr entstanden unter anderem Kostümbilder für die Produktionen Jakob Lenz und Aida am Theater Bielefeld, Rusalka an der Oper Köln, Die Passagierin an der Oper Graz und Alice im Wunderland am Opernhaus Zürich.

Zu weiteren Arbeiten zählen Luisa Miller (cancelled) an der Oper Frankfurt, sowie Paradise Reloaded (Lilith) am Theater Bielefeld und Le vin herbé (Regie: Wolfgang Nägele) an der Staatsoper Hannover.

2021/22 ist Irina Spreckelmeyer für das Kostümbild Die Vögel an der Oper Köln und dem Kostüm- und Bühnenbild der Produktion Rusalka am Theater Bielefeld verantwortlich.

unter anderem beteiligt an

Rusalka