KammerkonzertEinführung

Ensemble Horizonte - Mythische Momente

3. Kammerkonzert

Mo. 06.12.2021 um 20:00 Uhr
Rudolf-Oetker-Halle, Kleiner Saal

Beschreibung

Giacinto Scelsi (1905-1988) 
Arc en ciel 
für zwei Streicher

Joanna Wozny (*1973)
silben-meer-farben 
für Flöte, Klarinette und Streichtrio

Claudio Monteverdi (1567-1643) 
Zefiro torna
arr. für Instrumentalensemble

Miyuki Ito (*1975) 
Lunar Phases 
für Flöte, Viola und Harfe

Jörg-Peter Mittmann (*1962) 
Lamento 
für sieben Spieler

Franghiz Ali-Zadeh (*1947) 
Schwindende Schönheit 
für Viola d’amore, Violoncello, Harfe und Schlagzeug

Claudio Monteverdi (1567-1643) 
Venite, Venite!
arr. für Instrumentalensemble

Jean-Luc Darbellay (*1946) 
...bei einem Engel irgend 
für sieben Spieler


Was wäre die Musikgeschichte ohne den Blick in das Reich der Mythen? - Die Erzählung vom griechischen Sänger Orpheus leitet die Gattung der Oper ein. Jahrhunderte später wird Richard Wagner die germanische Sagenwelt musikalisch überhöhen. Auch am Beginn der Moderne findet sich der Mythos an prominenter Stelle: in Schönbergs Jakobsleiter, in Skrjabins Prometheus oder in Strawinskys Le sacre du printemps. Nach dem 1. Weltkrieg jedoch und mehr noch nach 1945 setzte eine nüchterne Versachlichung ein. Die Musik der Avantgarde definierte sich ganz positivistisch anhand von Material, Struktur und Relation.
Für außermusikalische Erzählungen blieb da kein Platz. Doch bald schon ermüdete das Interesse an derartigem Purismus wieder. Stil-Mixturen mit Blick über den Tellerrand der akademischen Musiksprache und phantastische neue Klangentdeckungen, teils inspiriert durch die Möglichkeiten der elektronische Musik, schufen neue Assoziationsräume. In diesem Spannungsfeld besannen sich Komponisten auch wieder verstärkt auf mythische Themen. In enger Anlehnung an barocke Mythen-Vertonungen spannt das Ensemble Horizonte in teils halb-szenischer Präsentation einen Bogen zwischen alter und neuer Zeit, zwischen Orient und Okzident.


Es spielt das Ensemble Horizonte mit

Flöte Dante Montoya, Klarinette Merve Kazokoglu, Harfe Helene Schütz, Schlagzeug Yukinobu Ishikawa, Violine Mareike Neumann, Viola/Viola d’amore Maria Pache, Violoncello Johanna Zur

Leitung Jörg-Peter Mittmann

Termine

Kurzinfo

Einführung
35 Minuten vor Konzertbeginn

Veranstalter
Bielefelder Philharmoniker (Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld)

Spielort
Rudolf-Oetker-Halle, Kleiner Saal
Lampingstr. 16
33615 Bielefeld
Anfahrt
Kammerkonzert
Einführung
Zur Programmübersicht