Mitglieder der Bielefelder Philharmoniker spenden an den Nothilfefonds

»Musik ist Nahrung für die Seele - essentiell für das persönliche Wohlbefinden vieler Menschen und sogar für den Zusammenhalt der Gesellschaft. Sie wird von kreativen und begabten Menschen gemacht, und die brauchen jetzt unsere Unterstützung, damit sie eine Perspektive haben.«

Dieser Aussage von Frau Dr. med. Britta Wurm von der Britta und Peter Wurm-Stiftung, welche kürzlich mit einer Großspende in Höhe von 100.000 € aufwarten konnte, schließen sich auch zahlreiche Mitglieder der Bielefelder Philharmoniker an. In einer privaten Aktion kamen im Laufe des Monats Februar insgesamt mehr als 4.500 € zusammen, die jetzt an den Nothilfefonds der Deutschen Orchesterstiftung überwiesen wurden. Zusammen mit einer Spende in Höhe von 1.000 € aus dem vergangenen Frühjahr nehmen Mitglieder der Bielefelder Philharmoniker die momentanen Sorgen der nicht in Festanstellung befindlichen Musiker*innen und des Orchesternachwuchses sehr ernst und freuen sich, wenn auch mit diesen persönlichen Spenden ein wenig Abhilfe geschaffen werden kann.

Alle Informationen zum Nothilfefonds finden Sie hier.