Theater und Konzert im neuen Jahr

Ab sofort gibt es Karten für alle Veranstaltungen der Bühnen und Orchester Bielefeld im Januar und Februar

Auch im nächsten Jahr bieten die Bühnen und Orchester Bielefeld wieder viele neue Produktionen und Konzerte an. Freuen können sich alle Theater- und Konzertgäste auf Puccinis Oper La Bohème (Premiere: 29.01. im Stadttheater), Simone Sandronis Tanzabend mit Chor und E-Gitarren Puls (Premiere: 08.01. im Stadttheater), die Romanbearbeitung von Jonathan Safran Foers Extrem laut und unglaublich nah (Premiere: 12.02. im Stadttheater) sowie Stolz und Vorurteil *oder so, ein auf Jane Austens Kultroman basierendes Schauspielstück (Premiere: 11.02. im TAM). Neue Termine von Publikumsrennern wie dem Janis Joplin-Abend Cry Baby oder dem Musical The Goodbye Girl stehen im Januar und Februar auch wieder auf dem Spielplan. Die Bielefelder Philharmoniker starten mit dem beliebten Neujahrskonzert ins neue Jahr. Bei den Symphoniekonzerten stehen Gustav Mahlers 9. Symphonie (21. und 23.01.) sowie das Verdi-Requiem (11. und 13.02.) auf dem Programm. Ein Wiedersehen gibt es mit Magnus Lindgren, der am 25.02. mit seiner Band Stockholm Underground im Foyer der Rudolf-Oetker-Halle zu Gast ist. Die Late Night-Reihe Noctunewird am 18.02. mit den Bruedern Selke fortgesetzt. Weitere große Konzertabende im Bielefelder Konzerthaus liefern das Münchener Kammerorchester (14.01.) sowie die beiden ECHO-Preisträger Sebastian Manz und Sebastian Studnitzky, die mit A Bernstein Story (12.01.) eine musikalische Symbiose von Jazz und Klassik eingehen.

Zum Verschenken oder selber genießen bieten wir vier verschiedene Theater- und Konzertpäckchen an. In den Paketen »Weekender«, »Konzerthaus«, »Drei Häuser« oder »Was für's Herz« gibt es jeweils drei feste Veranstaltungstermine im Januar und Februar. Die Plätze können frei gewählt werden. Auf den Gesamtpreis gibt es dabei 25% Ermäßigung.