Cécile Trémolières

Cécile Trémolières ist eine preisgekrönte französisch-britische Bühnen- und Kostümbildnerin. Sie wurde am Wimbledon College of Arts (London) ausgebildet und schloss 2013 mit einem First-Class-Abschluss ab. Zusammen mit dem Regisseur Gerard Jones gewann sie den 10. Europäischen Opernregiepreis 2018. Sie war eine Linbury-Finalistin (2013) und eine Jerwood Young Designer (2017).
Cécile Trémolièresʼ Arbeiten wurden auf der World Stage Design-Ausstellung 2017 in Taipeh, auf der Prager Quadriennale 2015 als Teil des britischen Pavillons und in der V&A-Ausstellung Make/Believe: UK Design for Performance 2011-2015 ausgestellt.
Ihre Arbeiten für Schauspiel umfassen: Histoire(s) de France (Tourneeproduktion innerhalb Frankreichs), Un qui veut traverser (La Colline, Frankreich), Wuthering Heights (Royal Exchange Theatre, Großbritannien); Midnight Movie, Hole (Royal Court, Großbritannien); The Crucible, This Beautiful Future, Mikvah Project (The Yard, Großbritannien); Midsummer (Edinburgh International Festival, Großbritannien); Suzy Stork (Gate Theatre, Großbritannien).
Im Bereich Oper hat sie u. a. folgende Produktionen ausgestattet: Edmea (Wexford Opera Festival); La Bohème (Theater Bielefeld); Manon (Staatstheater Mainz); Code Noir (Opéra de Massy) sowie La Tragédie de Carmen (Royal Opera House Linbury).

unter anderem beteiligt an

La Bohème