Sänger

Joshua Farrier

Joshua Farrier wurde in Decatur, Illinois (USA), geboren. Er studierte Gesang mit einem Rotary-Stipendium am Königlichen Konservatorium Brüssel, in Champaign an der University of Illinois und machte sein Diplom 1995 am Cleveland Institute of Music (Ohio). Er bildete sich in Meisterkursen als Sänger weiter und erwarb 1999 einen Magisterabschluss in Romanischen Sprachen. Zu seinen Gesangslehrern zählen u. a. Joyce Castle, Jayne Casselman und Rainer Goldberg. Genauso leidenschaftlich arbeitet Joshua Farrier als Gesangspädagoge und promovierte als solcher 2007 an der University of Kansas. Sein erstes Theaterengagement schloss der Sänger 2002 an der Utah Festival Opera ab. Als Konzertsänger trat er bisher mit Werken von Mozart und Händel in Erscheinung. Festengagiert war er 2004-2007 als 1. Tenor am Theater Pforzheim und 2009 bis 2012 an der Theater Nordhausen/ Loh-Orchester Sondershausen GmbH. Hier sang er Partien wie Peter Grimes, Lenski (Eugen Onegin), Don Ottavio (Don Giovanni), Kronthal (Der Wildschütz) und Graf (Gräfin Mariza), Pedro (Tiefland), Erik (Der fliegende Holländer), Male Chorus (The Rape of Lucretia) und Tassilo (Gräfin Mariza).

unter anderem beteiligt an

Otello darf nicht platzen!