Schauspielerin

Doreen Nixdorf

Doreen Nixdorf hat über Biochemie und Tanz ihren Weg zum Schauspiel gefunden. Nach dem Studium in Hannover war sie am dortigen Schauspielhaus engagiert, danach am Wiener Burgtheater und am Thalia Theater in Hamburg. Von 2009 bis 2014 war sie festes Ensemblemitglied am Staatstheater Wiesbaden. Sie arbeitete u.a. mit den Regisseur*innen Andreas Kriegenburg, Karin Beier, Dimiter Gotscheff und Stephan Kimmig. Am Theater Bielefeld ist sie seit der Spielzeit 2013/14 festes Ensemblemitglied und stand zuletzt u. a. in den Uraufführungen der Stücke David Gieselmanns Die Oppelts haben ihr Haus verkauftSissy Murnau und Spin (Inszenierungen: Christian Schlüter), in der Uraufführung von Anne Jelena Schultes Die Normalen // Ist kein Balsam in Gilead (Inszenierung: Peter Kastenmüller), in Kleists Amphitryon und in Jonathan Safran Foers Extrem laut und unglaublich nah (Inszenierungen: Cilli Drexel) auf der Bühne.
2017 erhielt Doreen Nixdorf den Theaterpreis »Theatertaler« der Theater- und Konzertfreunde Bielefeld.

 

 

 

unter anderem beteiligt an

Pinocchio Berlin Alexanderplatz