Alexandre Nodari

Alexandre Nodari wurde in Epinal, Frankreich, geboren. Seine multidisziplinäre Ausbildung in zeitgenössischem und klassischem Tanz sowie im Jazz begann er 2013 an der Académie Internationale de la Danse in Paris. Zwei Jahre später ging er ans Conservatoire National Supérieur in Lyon und legte dort seinen Schwerpunkt auf zeitgenössischen Tanz. Er war Mitglied des Jeune Ballet Européen (2013-14) sowie des Jeune Ballet du Conservatoire National Supérieur de Lyon (2018-19) und tanzte in Stücken von u.a. Ingrid Florin, Thierry Malandain, Damiano Ottavio Bigi, Ohad Naharin, Noé Soulier, José Carlos Martinez, Bernard Baumgarten und Wim Vandekeybus. In der Spielzeit 2019/20 wurde er als Tänzer ans Theater Bielefeld engagiert.

unter anderem beteiligt an

Noostopia Opus Fünfundsechzig