Orchestermanager

Gerald Mair

Gerald Mair ist seit der Spielzeit 2020/2021 Orchestermanager der Bielefelder Philharmoniker. Zuvor war er Manager der Haydn Sinfonietta Wien und ist nach wie vor künstlerischer Leiter der Klangvereinigung Wien sowie des Sinfonieorchesters Lienz. Weitere Arbeitserfahrung sammelte er in der Abteilung Sales & Ticketing beim Tonkünstlerorchester Niederösterreich und beim Festival Grafenegg.

Nach dem Diplomstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien im Fach Musikerziehung mit dem Schwerpunkt Chor- und Ensembleleitung und an der Universität Wien im Fach Geschichte und politische Bildung absolvierte er postgradual den zweijährigen Lehrgang „Kulturmanagement“ und beschäftigte sich in seiner Masterarbeit mit Orchesterakademien als Teil der Personalentwicklung in Symphonieorchestern.

Parallel dazu belegte er zusätzlich Kurse an der Wirtschaftsuniversität Wien und an der juristischen Fakultät der Universität Wien. Unterricht in Dirigieren erhielt er bei Manfred Huss und am Kontrabass bei Hermann Eisterer (Wiener Symphoniker/Concentus Musicus Wien) und Werner Fleischmann (Wiener Symphoniker).