Symphoniekonzert Einführung

8. Symphoniekonzert

Telemann / Schacher / Wagner / Franck

Fr. 12.05.2017 um 20:00 Uhr
Rudolf-Oetker-Halle

Beschreibung

Georg Philipp Telemann
Concerto C-Dur für Blockflöte, Streicher und Basso continuo

Rodolphe Schacher
Märchenbilder für Blockflöte und Symphonieorchester

Richard Wagner
Vorspiel zu Parsifal

César Franck
Symphonie d-Moll 

 

Dieses Konzert entführt in mythische Erzähl- und faszinierende Klangwelten. Richard Wagners Parsifal ist sein letztes musikdramatisches Werk und als solches selbst mythenumrankt. Schon das Vorspiel zur Oper entfaltet jene spezifische Musiksprache, die dem gesamten Werk eigen ist: Mit ungewöhnlichen harmonischen Verbindungen, einem scheinbar unbegrenzten musikalischen Atem und faszinierenden Farben zieht diese Musik in ihren Bann. Auch die Symphonie in d-Moll des Franzosen César Franck ist ein bemerkenswertes Werk, ebenfalls ein Spätwerk. Der Komponist arbeitete auch hier an einer Erweiterung der Harmonik, die bereits ins 20. Jahrhundert verweist – und erinnert damit an Richard Wagner. Der Klang der Blockflöte findet nur selten den Weg in die Symphoniekonzerte. Auf Wunsch des Blockflötisten Maurice Steger und mit ihm in Zusammenarbeit schrieb deshalb der Schweizer Komponist Rodolphe Schacher 2010 die Konzertsuite Märchenbilder – eine besondere Gelegenheit, die Blockflöte mit einem Symphonieorchester zu erleben. In der Musik des Barocks hingegen ist die Blockflöte zu Hause – hier finden sich die bedeutendsten und schönsten Kompositionen für dieses Instrument: unter anderem von dem Hamburger Meister und Bach-Zeitgenossen Georg Philipp Telemann, der zu seinen Lebzeiten als wichtigster deutscher Musiker galt.

Termine

Kurzinfo

Spieldauer
ca. 02:00 Std.
Pausenanzahl
1
Einführung
45 Minuten vor Konzertbeginn im Kleinen Saal

Spielort
Rudolf-Oetker-Halle
Lampingstr. 16
33615 Bielefeld
Anfahrt
Symphoniekonzert
Einführung
Zur Programmübersicht