Hagen Enke

BIOGRAFIE

Seit 2004 ist Hagen Enke als Chordirektor am Theater Bielefeld unter Vertrag. Dort zeichnet er für die Choreinstudierungen sämtlicher Produktionen des Musiktheaters verantwortlich. Daneben unterrichtet er an der Musikhochschule in Detmold. Seit dem Frühjahr 2012 ist er außerdem der künstlerische Leiter des Oratorienchores der Stadt Bielefeld.

1967 im Harz geboren wurde Hagen Enke schon früh im Violine- und Klavierspiel sowie in Musiklehre unterrichtet. Am Musikspezialgymnasium in Wernigerode war er drei Jahre lang Mitglied des Rundfunk-Jugendchores Wernigerode. Anschließend betrieb er Kompositionsstudien an der Musikhochschule »Franz Liszt« Weimar und war Mitglied im professionellen Männerchor »Carl Maria von Weber«. Sein Studium in den Fächern Chor- und Orchesterdirigieren sowie Komposition absolvierte er an der Musikhochschule »Hanns Eisler« Berlin. Während des Studiums leitete er mehrere Amateurchöre und assistierte viele Jahre dem Leiter der Berliner Singakademie, Prof. Achim Zimmermann. Unmittelbar vor seinem Engagement in Bielefeld war Hagen Enke sechs Jahre an der Komischen Oper Berlin tätig. Unter anderem gründete und leitete er in dieser Zeit ein semiprofessionelles Vokalensemble für Alte Musik.